Unser Angebot

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für Arbeitnehmer(innen) nicht selten eine Herausforderung. Gilt es Pflege und Beruf zu vereinbaren, stellen sich viele Fragen für Mitarbeiter und Unternehmen. Das Netzwerk WiR.Unternehmen Familie hat jetzt mit dem Betrieblichen Pflegekoffer die wichtigsten Informationen zusammengestellt, welche kompakte Antworten auf die dringendsten Fragen zum Thema Pflege finden. Der Pflegekoffer ist gleichermaßen ein Angebot für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Er beinhaltet Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Routineabläufen im Pflegefall sowie systematisierte Checklisten. Damit erspart er keinesfalls den Weg zu Behörden oder öffentlichen Beratungsstellen, aber er bietet strukturierte Orientierung und fasst die geeigneten Ansprechpartner aus der Region Bamberg und Forchheim auf einen Blick zusammen. Für eine erfolgreiche Integration des Betrieblichen Pflegekoffers im Unternehmen berät das Team der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH gerne. Informationen zum Inhalt

 

 

metropolregion Nürnberg

Aktuelles

Ausbildung zum betrieblichen Pflegelotsen & Betrieblicher Pflegekoffer

Die Ausbildung zum Betrieblichen Pflegelotsenrichtet sich an Personalverantwortliche, Betriebsräte oder andere interessierte Beschäftigte in Ihrem Unternehmen und vermittelt vielfältige Informationen zu rechtlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, zentralen Angeboten und Anlaufstellen vor Ort aber auch zum Umgang mit den Betroffenen in einer solchen Belastungssituation. Mit ihrem Wissen übernehmen die Betrieblichen Pflegelotsen eine kollegiale Erstberatung direkt im Unternehmen. Die Anmeldung für die Ausbildung zum Betrieblichen Pflegelotsen ist bis zum 11. April 2017 möglich.


WiR. haben in einem Betrieblichen Pflegekoffer die wichtigsten Informationen für Mitarbeiter, die Angehörige pflegen, zusammengestellt.
Hier finden Arbeitnehmer kompakte Antworten auf die dringendsten Fragen rund um das Thema Pflege. Damit Sie den Betrieblichen Pflegekoffer erfolgreich in Ihr Unternehmen integrieren können, berät Sie das Team der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH gerne.


 

Ausbildung in Teilzeit

Seit 2005 hat sich das Berufsbildungsgesetz geändert. Damit wurde die Möglichkeit einer Ausbildung in Teilzeit erstmals in einem Gesetzestext fixiert. Bei einer Teilzeitausbildung können Auszubildende, welche eigene Kinder betreuen oder Angehörige pflegen, Berufsausbildung und Familie miteinander vereinbaren.

Um das zeitlich flexible Model der Teilzeitausbildung in der Region zu fördern, ist in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg und Forchheim, der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth, der Handwerkskammer Oberfranken, der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg und dem bfz Bamberg ein Flyer entstanden, der alle wichtigen Informationen, organisatorische Vorraussetzungen sowie relevante Ansprechpartner beinhaltet.

Flyer Teilzeitausbildung Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim


Weitere Broschüren

Ausbildung in Teilzeit - ein Gewinn für alle 
Finanzierungsmöglichkeiten des Lebensunterhalts 
Familienbewusste Aus-und Weiterbildung

Weiterführende Links
www.jobstarter.de
www.bmbf.de
www.erfolgsfaktor-familie.de